„Unum in Christo Jesu  -

Eins in Christus Jesus“

Beauftragung der Christusglocke

Verkündigung im Sonntagsgottesdienst, 27. Februar 2011:

 

Als am 23.11.2010 der Pfarrgemeinderat beschloss, die Gunst der Stunde zu nutzen und das Glockenprojekt jetzt anzugehen, war ungewiss, wann eine der drei neuen Glocken zum erstmal erklingen wird. Drei Monate sind seither vergangen und gerade mal drei Wochen seit unser Spendenbrief raus gegangen ist. Mit großer Freude darf ich heute von einer Stiftungsratssitzung vom vergangenen Montag berichten: Auf Grund des sehr erfreulichen Spendenaufkommens konnte der Stiftungsrat den Beschluss fassen, die große b°-Glocke bei der Glockengießerei Bachert in Karlsruhe in Auftrag zu geben.

Sollte der Guss im April gelingen, wird am kommenden Stadtfest unsere neue Christusglocke erstmals zu Ehren unserer Stadtpatrone, Gervasius und Protasius feierlich erklingen.

Das Spendenaufkommen ist so groß, dass wir einen ordentlichen Sockelbetrag für eine weitere Glocke bereits zusammen haben.

An dieser Stelle ein Dank an alle Spender, an alle die mitgewirkt, gebetet, auch kritisch mitgedacht und mitgeholfen haben, auf diese Weise „Christus eine neue Stimme zu geben“.

 

Martin Hau

 

 

 

„Unum in Christo Jesu  -

Eins in Christus Jesus“

πάντες γὰρ ὑμεῖς εἷς ἐστε ἐν Χριστῷ Ἰησοῦ.

Gal 3, 28

 

Als Name der neuen Glocke hat der Pfarrgemeinderat folgende Stelle

aus dem Galater-Brief gewählt: (Zitat aus dem Protokoll der Pfarrgemeinderatssitzung Sitzung) „Unum in Christo Jesu - Eins in Christus Jesus“ Gal. 3,28 "Der eingangs zitierte Satz nennt die Grundlage der Glaubensverkündigung, in der die christliche Botschaft gepaart ist mit gelebter Barmherzigkeit. Die vorgesehene Inschrift ist ein Bibelwort, in dem sich auch evangelische Christen wieder finden können. Für wie wichtig dies angesehen wird, ergibt sich auch in mehreren Stellungnahmen dazu und zur Frage, ob nur der lateinische Satz oder auch die deutsche Übersetzung (in der oben wiedergegebenen Fassung) verwendet werden soll."

 

Gal 3, 26-29

26 "Ihr seid alle durch den Glauben Söhne Gottes in Christus Jesus. 27 Denn Ihr alle, die ihr durch Christus getauft seid, habt Christus  (als Gewand) angezogen. 28 Es gibt nicht mehr Juden und Griechen, nicht Sklaven und Freie, nicht Mann und Frau, denn ihr seid alle einer in Christus Jesus. 29 Wenn ihr aber zu Christus gehört, dann seid ihr Abrahams Nachkommen, Erben kraft der Verheißung".

Christus-Glocke

 G L O C K E N G I E S S E R E I